Bildgebung: Intrasense und Evolucare unterzeichnen einen Vertrag über eine mehrjährige Partnerschaft

07.25.2018
  • Beitrag empfehlen :

Intrasense Bildgebung - Evolucare Partnerschaft

“Intrasense wird die Visualisierungslösungen und die fortgeschrittenen klinischen Anwendungen von Myrian® Imaging Layer bereitstellen, um das Angebot von Evolucare auszubauen und für seine Kunden in Frankreich und im Ausland noch leistungsstärker zu machen.

Der Vertrag über 5 Jahre sichert Intrasens wiederkehrende Erträge mit diesem neuen Partner und stärkt das Wachstumspotenzial des Angebots von Evolucare auf seinen Märkten.

Durch die Entscheidung, Myrian® Imaging Layer mit seinem Radiologie-Angebot zu kombinieren, hebt sich Evolucare auf dem Markt der Gesundheitsinformatik ab und bietet hochspezialisierte fortschrittliche Visualisierungslösungen, die für Radiologen direkt über ihre Arbeitsinstrumente zugänglich sind. Die fortschrittlichen klinischen Visualisierungslösungen von Myrian® werden vollständig in die von Evolucare vermarkteten Informationssysteme integriert.”
“Die Lösungen und Anwendungen von Intrasense werden es Evolucare ermöglichen, sein Angebot noch leistungsstärker zu machen und sich maßgeblich von der Konkurrenz abzuheben, insbesondere auf den französischen, chinesischen und amerikanischen Märkten für Gesundheitsinformatik, auf denen das Angebot von zugleich allgemeinen und spezialisierten Visualisierungslösungen aus strategischer Sicht unumgänglich geworden ist.

„Wir freuen uns, unser Angebot auf der Grundlage einer robusten Lösung wie Myrian® erweitern zu können, die perfekt integriert werden kann und höchsten fachlichen Ansprüchen gerecht wird. Diese Komplettlösung öffnet uns die Türen zu neuen Märkten.“, kommentiert Elie Le Guilcher, Geschäftsführer von Evolucare.

„Wir freuen uns über diese bevorzugte Partnerschaft mit Evolucare, die beiden Seiten großartige geschäftliche Perspektiven für die kommenden Jahre bietet. Der Erfolg unseres Angebots Myrian® Imaging Layer bestätigt zudem, dass die jüngsten strategischen Entscheidungen von Intrasense richtig waren.“, ergänzt Nicolas Reymond, Geschäftsführer von Intrasense.”